//Die PCC SE hält zusammen mit Hupac Ltd. und dem Management der PCC Intermodal S.A. nach Squeeze-out-Verfahren 100 % der Stimmrechte an der PCC Intermodal S.A.

Die PCC SE hält zusammen mit Hupac Ltd. und dem Management der PCC Intermodal S.A. nach Squeeze-out-Verfahren 100 % der Stimmrechte an der PCC Intermodal S.A.

Duisburg/Gdynia (Polen), im März 2018. Die PCC SE hat auf Basis der am 7. Februar 2018 geschlossenen Aktionärsvereinbarung im Zuge eines Squeeze-out-Verfahrens nach polnischem Kapitalmarktrecht ein Aktienpaket von 5,53 % (6.085.164 Aktien) ihrer Konzerntochter PCC Intermodal S.A., Gdynia (Polen), zum Preis von 2,66 PLN je Aktie von den verbliebenen Minderheitsaktionären erworben. Mit Wirkung zum 7. März 2018 hält die PCC SE somit 84,47 % des Kapitals der PCC Intermodal S.A. und 89,06% der Stimmrechte. Gemäß der o.g. Aktionärsvereinbarung hält die PCC SE zusammen mit der Hupac Ltd. sowie dem Vorstand der PCC Intermodal S.A. Dariusz Stefanski und Adam Adamek 100 % der Stimmrechte an der Gesellschaft. Siehe auch News vom 9. Februar 2018.

2018-03-16T09:59:03+00:00