//Geplantes Projekt: Aufbau einer Produktion von Ethylenoxid (EO) und Folgeprodukten am Chemiestandort Lülsdorf

Geplantes Projekt: Aufbau einer Produktion von Ethylenoxid (EO) und Folgeprodukten am Chemiestandort Lülsdorf

Die PCC SE prüft den Bau einer Produktionsanlage für Ethylenoxid (EO) sowie von fünf weiterverarbeitenden Anlagen am Chemiestandort von Evonik Industries AG in Lülsdorf (Niederkassel) südlich von Köln. Mit dem geplanten Projekt setzt die PCC die vertikale Integration ihrer produzierenden Einheiten fort, denn mit der EO-Produktion würde die PCC SE langfristig die Versorgung ihrer Chemiesparte mit diesem wichtigen Ausgangsstoff sichern. Betreiber des Projekts ist die PCC Integrated Chemistries GmbH mit Sitz in Duisburg, eine 100%ige Tochtergesellschaft der PCC SE. Das Bild oben zeigt eine Luftaufnahme des Chemiestandorts Lülsdorf (Quelle: Evonik).

Bauherr/Projekt: PCC Integrated Chemistries GmbH / Segment Holding/Projekte
Standort: Chemiestandort von Evonik Industries AG in Lülsdorf (Niederkassel)
Geplante Anlagen: Eine Hauptanlage und fünf Anlagen zur EO-Weiterverarbeitung:

  • EO-Produktionsanlage (Jahreskapazität 180.000 t)
  • Ethyoxylierung
  • Polyethylenglykole & Ethoxylierung
  • Polyether-Polyole
  • Celluloseether
  • Ethylencarbonat

In der Ethylencarbonat-Anlage wird das aus der EO-Produktion zurückgewonnene CO2 als Rohstoff eingesetzt.

Projekt-Website: www.pcc-luelsdorf.de
2020-12-03T19:48:57+01:00