Duisburg, 15. November 2022. Die Duisburger Beteiligungsholding PCC SE festigt ihren Erfolgstrend im dritten Quartal mit erneuten Ergebnis- und Umsatzsteigerungen in der PCC-Gruppe. Die Highlights des Quartalsberichts 3/2022:

  • PCC-Konzern steigert Neun-Monats-Umsatz 2022 auf 994,4 Millionen Euro und übertrifft damit schon jetzt den Gesamtjahresumsatz aus 2021
  • Neun-Monats-EBITDA der PCC steigt im Jahresvergleich um 55,4 % auf 196,7 Millionen Euro
  • Operatives Ergebnis (EBIT) der ersten neun Monate auf 142,0 Millionen Euro nahezu verdoppelt

„Die wesentliche Ursache für die positive Entwicklung sind die weiter deutlich über unseren Erwartungen liegenden durchschnittlichen Verkaufspreise, insbesondere für Ätznatron und andere Chlor-Derivate, die teilweise historische Höchststände erreichten“, erklärt Ulrike Warnecke, Vorstand der PCC SE. „Ergebnisseitig erreichten wir das Rekordniveau der beiden Vorquartale zwar nicht ganz, konnten jedoch die exzellenten Vorjahreswerte sowie die hohen Erwartungen an das Geschäftsjahr 2022 insgesamt im dritten Quartal weit übertreffen“, sagt Warnecke.

Die genannten Konzernkennzahlen sind ungeprüft. Detaillierte Informationen zum Geschäftsverlauf im dritten Quartal sowie die Neun-Monats-Zahlen können Sie dem PCC-Konzern Quartalsbericht 3/2022 entnehmen, hier gelangen Sie zum PDF-Download.