Die PCC Rokita SA unternimmt 2015 einen ersten Schritt zur Erschließung der stark wachsenden Märkte Südostasiens, Chinas und Indiens durch die Gründung eines Joint Ventures mit dem thailändischen Polyole- und Polyurethane-Hersteller IRPC Polyol Company Ltd., Bangkok. In der Folge erwirbt die PCC Rokita SA bis 2018 insgesamt 50 % der Anteile der IRPC Polyol. Diese Teilübernahme stellt den nächsten Expansionsschritt mit einem der Kerngeschäftsbereiche der PCC-Gruppe in Asien dar.

Bauherr/Segment:IRPC-PCC Company Ltd./Segment Polyole
Ort:Brzeg Dolny (Polen)/Bangkok (Thailand)
Projektstatus:Die PCC Rokita SA startete Anfang 2014 in Thailand Vertragsverhandlungen mit dem thailändischen Polyole-Produzenten IRPC Polyol Company Ltd. (IRPC Polyol) zur Gründung eines Joint Ventures. Diese Verhandlungen wurden im Januar 2015 mit der Vertragsunterzeichnung erfolgreich abgeschlossen und das 50/50-Joint-Venture IRPC-PCC Company Ltd. mit Sitz in Bangkok gegründet. Ziel ist der Vertrieb von Polyolen und Polyurethan (PU)-Systemen in den asiatischen Wachstumsmärkten. In der Folge erwarb die PCC Rokita SA insgesamt 50 % der Anteile an IRPC Polyol: Anfang 2017 übernahm die PCC Rokita SA zunächst von der Muttergesellschaft dieses Unternehmens, dem Petrochemiekonzern IRPC Public Company Ltd. 25 % der Anteile an IRP Polyol. 2018 wurde der Anteil auf 50 % aufgestockt.