Duisburg, 1. Februar 2024. PCC spendet auch in diesem Winter 10.000 Euro an den Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. Damit setzt die PCC SE eine mittlerweile schon mehrjährige Tradition fort, denn das Duisburger Unternehmen unterstützt die Arbeit des gemeinnützigen Vereins bereits seit 2019 jährlich mit großzügigen Geldspenden in Höhe von nunmehr insgesamt 70.000 €. Der Verein wurde vor über 25 Jahren von Duisburger Bürgerinnen und Bürgern gegründet. Die ehrenamtlichen Mitarbeitenden setzen sich für die Menschen ein, die an den Rand unserer Gesellschaft geraten sind, und sie helfen insbesondere Menschen in Duisburg, die obdachlos oder von Obdachlosigkeit bedroht sind. Dazu kommen immer häufiger Menschen, die aufgrund finanzieller und persönlicher Probleme ihren Alltag nicht mehr bewältigen können.

PCC SE überreicht am 01.02.2024 dem Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. eine Spende in Höhe von 10.000 Euro für die soziale und medizinische Betreuungsarbeit für obdachlose Menschen in Duisburg. Foto: PCC SE

Ulrike Warnecke, Vorstandsmitglied der PCC SE, überreichte den Spendenscheck am 1. Februar 2024 an Roland Meier, den 1. Vorsitzenden des Vereins Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. An der feierlichen Scheckübergabe vor dem Duisburger Rathaus nahmen auch Oberbürgermeister Sören Link und Astrid Neese, Bildungs- und Sozialdezernentin der Stadt Duisburg, teil. „Wir möchten uns mit unserer abermaligen Spende ganz herzlich beim Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. und seinen vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken“, sagte Ulrike Warnecke. „Es erfüllt uns mit Freude, dass wir nun schon zum sechsten Mal in Folge einen Beitrag zum weiteren Gelingen ihrer Arbeit leisten können.“

„Die erneute großzügige Spende von PCC ist für uns eminent wichtig und macht uns froh“, erklärte der 1. Vorsitzende des Vereins Roland Meier. „Wir sind bei unserer medizinischen und sozialen Betreuungsarbeit auf Spenden angewiesen, da unser Verein keine öffentlichen Mittel oder sonstige regelmäßige Zuschüsse erhält. Dabei wird Armut in Duisburg sowie in anderen Städten mit hoher Arbeitslosigkeit immer deutlicher sichtbar. Unsere Aufgabe und Motivation ist es, Menschen am Rand der Gesellschaft wieder zur Teilhabe zu befähigen und sie auf diesem Weg zu begleiten und zu unterstützen.“

Die Spenden der PCC SE ermöglichten bislang unter anderem die Finanzierung von Einsatzfahrzeugen. So konnte ein neuer KälteBus angeschafft und der MediBus zur medizinischen Versorgung wohnungsloser Menschen vollständig überholt werden. Mit dem Betreuungsmobil KälteBus versorgt der Verein Obdachlose unter anderem mit Kleidung und Lebensmitteln. Der Krankenwagen MediBus betreut Menschen auf der Straße medizinisch mit einem ehrenamtlich mitwirkenden Team von Ärzten, Ärztinnen, Pflegefachkräften, Fahrerinnen und Fahrern. Diese Versorgung hilft insbesondere den Menschen, die nicht krankenversichert sind oder kaum Zugang zu Arztpraxen oder Krankenhäusern finden.

Mit der erneuten Spende an die Duisburger Obdachlosenhilfe unterstreicht PCC ihr soziales Engagement im Umfeld ihres Konzernhauptsitzes. PCC unterstützt seit Jahrzehnten soziale und gesellschaftliche Initiativen – sowohl in Duisburg als auch international. In Duisburg ist PCC seit 2003 Hauptsponsor des Oberligisten VfB Homberg e.V. und Namensgeber des PCC-Stadions. Im sozialen Bereich unterstützte PCC in den vergangenen Jahren neben dem Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. auch den Deutschen Kinderschutzbund in Duisburg. In Polen wurden Konzerngesellschaften wie die PCC Rokita SA und die PCC Exol SA in internationalen Rankings des sozial verantwortungsvollen unternehmerischen Handelns (Corporate Social Responsibility, CSR) mehrfach ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. erhalten Sie unter:
https://gemeinsam-gegen-kaelte-duisburg.de/

Über die PCC SE

Die PCC SE mit Hauptsitz in Duisburg ist die Beteiligungsholding der weltweit tätigen PCC-Gruppe mit rund 3.300 Mitarbeitenden. Ihre Konzerngesellschaften verfügen über Kernkompetenzen in der Produktion von chemischen Rohstoffen und Spezialchemikalien, Silizium und Silizium-Derivaten sowie im Bereich Containerlogistik. Als langfristig orientierter Investor konzentriert sich die PCC SE darauf, durch nachhaltige Investitionen die Unternehmenswerte ihrer Beteiligungen kontinuierlich zu steigern und beständig neue Werte zu schaffen. Die größten Chemieproduzenten der PCC-Gruppe sind die PCC Rokita SA, ein bedeutender Chlor-Hersteller und Osteuropas führender Produzent von Polyolen, sowie die PCC Exol SA, einer der modernsten Tenside-Produzenten in Europa. Die PCC BakkiSilicon hf. betreibt in Island eine der weltweit modernsten und klimafreundlichsten Siliziummetall-Produktionsanlagen. PCC beging 2023 das 30. Jubiläum: Gegründet wurde PCC 1993 von Waldemar Preussner, Alleinaktionär der PCC SE, der heute den Vorsitz im Aufsichtsrat innehat. Anleihen begibt PCC seit über 25 Jahren. Im Geschäftsjahr 2022 erzielte die PCC-Gruppe mit einem Konzernumsatz von 1,3 Milliarden Euro ein Konzernergebnis vor Finanzergebnis, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 292,0 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen belief sich 2022 auf 116,3 Millionen Euro.