//PCC Trade & Services GmbH verzeichnet wieder steigende Rohstoffnachfrage

PCC Trade & Services GmbH verzeichnet wieder steigende Rohstoffnachfrage

Duisburg, 7. August 2020. An diesem Wochenende verlädt die PCC Trade & Services GmbH, die größte Handelsgesellschaft unserer Gruppe, im finnischen Hafen Koverhar rund 30.000 Tonnen russischen Koksgrus und Anthrazit zur Lieferung an einen kanadischen Kunden. Ebenfalls im August wird unsere Konzerntochter – nach mehrwöchiger Pause – wieder Rohbenzol aus Russland für einen Kunden in Deutschland verschiffen. Nach drei schwachen Monaten wird die Umsatzentwicklung bei der PCC Trade & Services GmbH somit in diesem Monat wieder an Fahrt aufnehmen. Im Zuge der Coronavirus-Pandemie war der Rohölpreis im April drastisch eingebrochen, was einen starken Preisverfall bei vielen anderen chemischen Rohstoffen zur Folge hatte. Hinzu kamen die Schwäche der Stahlindustrie und der Covid-19-bedingte temporäre Lockdown ganzer Industriezweige. Inzwischen verzeichnet die PCC Trade & Services GmbH bei vielen Rohstoffen wieder eine steigende Nachfrage und auch die Rohstoffpreise weisen wieder eine steigende Tendenz auf, mit entsprechend positiven Auswirkungen auf Umsatz- und Ergebnisentwicklung dieser Beteiligung.

2020-09-16T21:09:19+02:00