//Terminal Gliwice: Erweiterung und Modernisierung

Terminal Gliwice: Erweiterung und Modernisierung

Das PCC-Terminal Gliwice, etwa 35 Kilometer von Katowice entfernt, ist ein voll leistungsfähiges Umschlagterminal, das Ladungen aus Oberschlesien bedient. Der Standort ist auch deswegen günstig, da sich in der Nähe zwei transeuropäische Verkehrskorridore kreuzen: zum einen Berlin/Dresden-Wrocław-Lwiw-Kiew, zum anderen Gdańsk-Katowice-Žilina. Die Betriebsfläche am Terminal in Gliwice wurde durch den Ausbau im vierten Quartal 2015 von zuvor 30.000 m² auf 50.000 m² deutlich vergrößert.

Bauherr/Betreiber: PCC Intermodal S.A.
Ort: Gliwice, Polen
Betriebsfläche: 50.000 m²
Umschlagkapazität pro Jahr: Mehr als 150.000 TEU
Lagerkapazität: 2.900 TEU
Infrastruktur/Ausrüstung:
  • 2 Portalkräne
  • 4 Reachstacker
  • Insgesamt 4 Bahngleise, je 650 m
  • Depot für leere Container: 350 TEU
  • 60 Stromanschlüsse
  • 50 Parkplätze für LKW
Projektstatus: Die Modernisierung des Terminals, die auch die Installation von zwei Portalkränen umfasste, wurde im vierten Quartal 2015 vollständig abgeschlossen.
2017-03-10T13:49:04+00:00