Soziales Engagement: vor Ort und international

Wir als PCC helfen, wo es nötig ist – für eine bessere Zukunft

Die PCC engagiert sich seit vielen Jahren für soziale und gesellschaftliche Belange – sowohl im Umfeld des Konzernhauptsitzes in Duisburg als auch im internationalen Ausland.  Und auch unsere Beteiligungen unterstützen soziale Initiativen,  so ist unsere US-Tochter PCC Chemax, Inc. in Piedmont, South Carolina, seit langen Jahren Partner einer Hilfseinrichtung für Kinder mit Behinderung. Insgesamt unterstützte die PCC-Gruppe im vergangenen Jahr 83 soziale Projekte.

Initiativen an unserem Konzernhauptsitz in Duisburg

Seit mehreren Jahren unterstützen wir durch Spenden den Verein Gemeinsam gegen Kälte Duisburg e.V. Mit unermüdlichem Einsatz betreuen die ehrenamtlichen Mitarbeiter des gemeinnützigen Vereins seit über zwei Jahrzehnten Menschen in Duisburg, die obdachlos oder von Obdachlosigkeit bedroht sind. Erfahren Sie hier mehr über unsere Spenden der Jahre 2021, 2020 und 2019.

Darüber hinaus haben wir auch den Deutschen Kinderschutzbund OV Duisburg e.V. bei seinem Projekt „PlusPunktDU“ durch eine Spende unterstützt. Dieses Projekt hat zum Ziel, Mädchen und junge Mütter aus schwierigen sozialen und familiären Verhältnissen in Duisburg auf ihrem Weg in Ausbildung und Arbeit zu beraten und zu begleiten.

Das PCC-Stadion an unserem Heimatstandort

Ganz in der Nähe unseres Konzernhauptsitzes liegt das Stadion des Fußball-Regionalligisten VfB Homberg e.V. Seit 2003 sind wir Namensgeber des PCC-Stadions in Duisburg-Homberg und Hauptsponsor des Fußballvereins. Dadurch unterstreichen wir unsere Verbundenheit mit unserem Heimatstandort.

Unser Kinderhaus im Amani Orphans’ Home Kinderdorf in Mbigili

Seit 2007 engagiert sich die PCC SE für das afrikanische Hilfsprojekt AOHM – Amani Orphans’ Home in Mbigili in Tansania. Die PCC macht sich stark für die, die unsere Hilfe dringend benötigen. Mit dem Bau eines Kinderhauses, das im September 2008 fertiggestellt wurde, möchten wir unseren Beitrag für mehr soziale Verantwortung leisten.

Die Stromversorgung unseres Kinderhauses – das übrigens den suahelischen Namen “uhai” trägt, was “Leben” bedeutet – wurde hier durch die Montage einer eigenen Solaranlage sichergestellt. Darüber hinaus vergeben wir Studienstipendien, um auch auf diese Weise den Weg in eine bessere Zukunft zu ebnen.

Bildergalerie