Intermodaler Transport

Die PCC Intermodal SA ist ein führender Betreiber intermodaler Transporte in Polen und Osteuropa. Das Unternehmen betreibt zurzeit fünf moderne intermodale Drehscheiben in Zentralpolen (PCC-Terminal Kutno), in Oberschlesien (PCC-Terminal Gliwice), in Niederschlesien (PCC-Terminal Brzeg Dolny) und in der Region Vorkarpaten (PCC-Umschlagdepot Kolbuszowa) sowie auf der deutschen Seite in Berlin und Brandenburg (PCC-Terminal Frankfurt (Oder)).

Streckennetz der PCC Intermodal S.A. für Containerganzzüge

Für eine größere Darstellung klicken Sie bitte auf die Karte

Die PCC Intermodal organisiert regelmäßige intermodale Verbindungen zwischen ihren Binnenterminals in Polen und Deutschland sowie zwischen Duisburg, Rotterdam, Brest (BY) und den bedeutenden europäischen Seehäfen in Hamburg, Bremerhaven, Antwerpen, Rotterdam, Danzig und Gdingen.

Die PCC Intermodal betreibt eine eigene Flotte von 45HCPW-Containern. Und organisiert jährlich über 5.000 Intermodalzüge und täglich rund 400 Haus-zu-Haus-Lieferungen. 2020 transportierten wir insgesamt rund 190.000 Container (rund 290.000 TEU).

In Partnerschaft mit anderen Betreibern organisiert die PCC Intermodal Verbindungen in den Osten. Dreimal pro Woche gibt es eine regelmäßige Verbindung nach Brest (BY), von wo der weitere Versand nach Belarus, Russland, Kasachstan, Mongolei, China, Korea und Japan erfolgt.

Die Containerterminals der PCC Intermodal S.A.

Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage unserer polnischen Tochtergesellschaft PCC Intermodal S.A. >>